Montag, 18. August 2014

Fäddisch - Done

Sodele, heute wieder mit 10-Fingersystem am Rechner, aber ohne Zeit ;-) Hier sind nun meine Tula Blöcke 24 und 25 und beim Zuschneiden ist mir etwas aufgefallen. Interessiert wahrscheinlich nur - wenn überhaupt - Tula Fans, alle anderen, einfach nach unten scrollen. ;-)

Ich habe nämlich diese lustigen Lolli-Kugeln oder was auch immer das sind auf dem Prince Charming Rankenstoff entdeckt. Okay, ist ja jetzt nichts besonderes, eine Linie und ihr habt das schon gesehen. Aber dann ist mir auch noch aufgefallen, dass Tula diesen Swirlies aus dem Rankenstoff ein komplettes Muster gegeben hat. Das war für mich dann schon ein aha-Effekt, hat mich sehr gefreut, dass ich das entdeckt habe. Auch wenn ich den 25er etwas komisch finde, gar nicht mein Ding...

I love to discover things on Tula Pink fabric - here I have seen, that the prince charming print (on bottom) includes the circles of the other prince charming print on top left - which was new for me. But what I really liked is the fact, that the swirlies got their own print with the fox field collection - you can see that if you have a closer look on the bottom fabric. :-)

24 - Stairway to Tula

25 - Red chaos

Und - wenn ihr diesen Post lest - dann gibt es schon einige tolle Blöcke in unserer flickr Gruppe zu sehen, also klickt euch rein. :-)

Montag, 11. August 2014

QALlala


Heute kann ich nicht so viel schreiben, denn erstens hat mich das Packen so viel Zeit gekostet und zweitens bekomme ich hier am aifon einen kleinen Piepmatz beim Tippen. Mir ist schon klar, dass man das auch mit etwas Übung schneller könnte - aber warum sollte ich Übung Wollen? Ich finde es einfach nur nervig. Also, beim nächsten Mal wieder mehr. Jetzt einfach nur die Blöcke genießen ;-)




Freitag, 8. August 2014

Give away bei Suleon

Kann da ja nicht widerstehen, wenn es Stoffe zu gewinnen gibt...
Dieses Mal lohnt es sich richtig, Indelible, fast schon ein bisschen so toll wie Tula... Ach ja, kann ja gar nicht sein. :-)))

Schaut mal rüber zu Susanne, u.a. diese Stoffe hier gibt es zu gewinnen, Aurifil Garne oder auch die Anleitung für der/die/das Whirly, habe ich hier als Testnäherin einmal ausprobiert. Ein knalliges Ergebnis.

Viel Glück!

 

 

Montag, 4. August 2014

Nested City Sampler

Ja, ist denn schon Ostern?
Werdet ihr euch denken, wenn ihr den Stoff seht, den ich heute verwendet habe. Ein Schnäppchen habe ich damals beim Kauf gemacht, der Onlineshop machte dicht und in meiner wilden Sammelwut habe ich einfach überall und alle alten Kollektionen gekauft, die mir in die Hände gefallen sind. Tja, jetzt habe ich Eier, weiße Eier, auf braun und auf grün/petrol. Dazu gibt es auch noch Vögelchen, die zeige ich euch dann später einmal...
Die Farben sind richtig knallermäßig, der Nest-Block sticht total heraus. Keine Ahnung, ob ich ihn auf einem Top unterbringen kann, aber falls nicht, dann wird die Rückseite ein Farbfeuerwerk. :-)

Already Easter? You might think that if you see which fabric I have chosen today. Compared to loads of other Tula fabric collecting this Nest here was a real bargain. The colors are smashing! 
I don't knwo if this block can make it on/to the top because it is sooo bright... let's see if it becomes the brightest back ever or glue in the front. ;-)

21 - Early Bird

And here are the other twenty firstis...

21 -  Shelly green
Auch ein ganz besonderer Stoff aus der Salt Water Serie. Für meine Strandmädel Blöcke habe ich ihn ja bereits in rot und blau verwendet, auch hier schon einmal für einen frühen Block in grün. Aber je mehr ich mich mit den Tulschen Stoffen beschäftige, desto mehr Details erkenne ich. Die Anker aus der Neptune Serie hat sie nicht nur mit den Rettungsringen kombiniert. Sondern auch hier am Seil eingebaut - leider rausgeschnitten bis auf das Seil und den Anker unten rechts ;-). Der Stoff hat sieben verschiedene Muscheln, jede einzelne davon ist so sorgfältig und detaillverliebt ausgearbeitet. Dazwischen tummeln sich die kleinen Seepferdchen und die - ich sag mal Bubbles. Einfach ein ganz toller Stoff. 
I love this fabric - already often used in blue and red - here again in green. There are about 7 different shells, an ancor, bubbles and even a little sea horse. Just love it! 

21 - Swinging princess
Diesen genialen Stoff habe ich euch ja schon in einem vorangegangenen Post vorgestellt, er ist aus der Prince Charming Serie. Dieses Mal habe ich die schaukelnde Frau und das Schmetterlingsmädchen ins Zentrum gerückt. Aber die Schildkröte darf natürlich nicht fehlen, sie hat sich deshalb ganz unten ins Bild gemogelt. Nach (sehr, sehr) häufigem Herumprobieren hat mir der Salt Water Stoff dazu am besten gefallen. Irgendwie wollte ich dieses Mal nicht meinen klassischen Kombistoff in petrol nehmen... öfters mal was Neues. ;-)

20 - Star Cabin
Eigentlich kommt ja die 20 vor der 21 - ihr habt es bestimmt gemerkt, ALLES FALSCH. Nur zur Auflockerung, euch soll es ja nicht langweilig werden... ;-)


Hier geht es zur Vorstellung der heutigen Blöcke von Sandra und hier zur Flickr Gruppe, da zeigen euch alle 109 Mitnäherinnen ihre aktuellen Werke.

Heute bin ich früh dran, zwei Stunden vor 12, alles vorbereitet für den Upload. *Schulterklopfer* ;-)
Hach das Warten, so spannend... 

Montag, 28. Juli 2014

Noch ist Montag - still Monday

Montags werden die City Sampler Blöcke vorgestellt, kein Urlaub, keine Krankheit, nichts hält uns auf und es ist ja immer noch Montag... ;-)
Es gab das Testnähen, das Basarhelfertreffen, einen Benni Harper Roman, der gelesen werde wollte und so Dinge wie eine Diplomarbeit und meine Arbeit... aber das kniffligste war das Stofflayout für Block Nr. 18 - zumindest für den Block "hush duck". 

Mondays our City Sampler blocks will be shown, no holiday, no sickness, nothing can prevent from doing us so ... and it is still Monday ;-) 
Had some test sewing, some basar helpers meeting, some Benni Harper to finish and all the stuff such as my degree thesis and work to do... But the trickiest thing was to layout my fabric... at least for my "hush duck" block. 

Es gab mehrere Ideen für die Anordnung der zugeschnittenen Stoffe... irgendwie wollten mir die Käfer nicht mehr so gut dazu passen, aber irgendwie wollte ich sie dabei haben, die Farben passten, der Kontrast durch das Helle. Aber irgendwie wollte es nicht so richtig. Heute, einen Tag später gefällt mir der Block richtig gut, "so, wie er ist".
There were some different ideas... I didn't like the little bugs anymore last night but today I am pretty happy with the result.

No 18 - hush duck


Hushabye - das ist die Serie von Tula, die sie für z.B. Babyquilts gemacht hat. Es gibt im späten Herbst sozusagen eine "Nachfolge Kollektion" - sieht schon sehr schön aus, könnt ihr auf Facebook ansehen. Die Enten sind sehr groß, seht ihr ja daran, dass es nur ein Teil des Kopfes auf den Block geschafft hat, deshalb hier noch einmal in groß die gesamte Entenschönheit. Der braune "Tropfenstoff" gehört ebenso zur Kollektion. 

No 18 - feathered birds 
Den habe ich jetzt noch heute zugeschnitten, inspiriert von den tollen Blöcken heute auf Flickr, die konnte ich nämlich unterwegs immer mal kurz bewundern. Das war alles noch aus den bisherigen Zuschnitten gemacht, ging also ganz fix, viel schneller als aus 1,5 m Stoff 2"x2" kleine Teile auszuschneiden. :-)


Und dann noch Block 19 - hex framed
Krumm genäht und scheps aufs Buch gelegt, das mache ich immer schräg um einigermaßen senkrecht auf das Bild fotografieren zu können, aber heute ist es irgendwie missglückt...

 So, jetzt geht es noch hoch mit den Blöcken zu Flickr und dann ins Bett. 





Sonntag, 27. Juli 2014

Whirly Testnähen

Hallo zusammen, letzte Woche rief Susanne zum Testnähen auf. Ich hatte Glück und bin ausgewählt worden. Das war sehr praktisch, denn ich wollte schon lange etwas aus der Soul Blossom Jelly Roll nähen, die ich mir vor ca. 2 Jahren gekauft habe...

Die Anleitung ist auch für einen Anfänger einfach zu verstehen und enthält viele Tipps zur Umsetzung. Was mir besonders gefallen hat, es sind Maße für zwei Blockgrößen in cm und zwei Blockgrößen mit inch angegeben, außerdem eine Berechnungsformel für eigene Größen. Dass die Version für Jelly Rolls aber gleich dabei war, das kam mir natürlich sehr entgegen... ;-)

Statt mit dem Hell-Dunkel-Kontrast des Whirlys zu spielen, habe ich blau/rot genommen. Denn, wer Amy Butler Stoffe kennt, der weiß, da gibt es eben nur bunt und bunter :-)


Und dieses Bildl des Tops für den Miniquilt, der entweder ins Wohnzimmer oder ins Nähzimmer wandert, das schieße ich jetzt auch gleich auf die Quilt it Out flickr Gruppe hoch, da könnt ihr auch eure Werke nach Quilt it Out Vorlagen verlinken. 

Sewn according to the Pattern "Whirly" from Quilt it Out. Fabric is "Soul blossoms" from Amy Butler, pre-cut Jelly Roll.


Dienstag, 22. Juli 2014

Linky Party I - Gewinnerin


...gestern hatte ich ja noch von 74 "Einsendungen" geprahlt, es waren aber doch "nur" 73, die alle 15 Blöcke genäht und eingestellt hatten.
Liebe Eva,
herzlichen Glückwunsch! Random Org hat dich ausgewählt...
Das Stoffpaket aus der Serie „Collage“ by Carrie Bloomston of SUCH Designs gehört nun dir!!!
Hier ist der Linkup - und hier ist der Link zu ihrer Sammlung auf Flickr.


Ich habe ja noch einen Neptune über dawanda ergattern können (und dank Susanne suleon.blogspot.de auch noch einen zweiten). ;-)
Wollte euch den einmal zeigen, Tula hat damals die Serie für Moda entworfen, es gab diesen Stoff mit den Rettungsringen - übrigens S.S.Pink im Schriftzug - und es gab einen Stoff mit kleinen Ankern an der Kette.
Ihre aktuellere Serie für Free Spirit heißt Salt Water, es gibt einige Parallelen, z.B. hat sie die Rettungsringe und die Anker kombiniert - das Ergebnis seht ihr unten. Auch die Farbpaletten sind zumindest ähnlich, wenn auch die Neptune Serie sehr viel dunkler ist.




Und hier sind die aktuellen Blöcke - die ganz zufällig meine neuen Schätze enthalten ;-) Woher ich plötzlich so viele NightShades habe, das erzähle ich euch im nächsten / oder übernächsten Post. :-)





Hier noch die Bilder der Blöcke von 1-15 - so oder so ähnlich oder ganz anders ;-) werde ich die Blöcke für meine beiden City Sampler wohl aufteilen...

Lila/pink - türkis/petrol - gelb - hellgrün


Grün - rot - lila/pink



Montag, 21. Juli 2014

German City Sampler QAL - 16 & 17

Hallo zusammen, wir (Sandra und ich) sind heute den gaaaanzen Tag dabei die Verlosung vorzunehmen, immerhin sind es 74 Teilnehmerinnen!!! Wahnsinn, habe jeden Tag mehrmals nachgesehen und mich gefreut, wie die Zahlen gestiegen sind und immer wieder tolle neue "Sampler" Bilder von euch hochgeladen wurden. :-)



Deshalb macht Aylin heute für uns die Vorstellung der Blöcke, die wirklich wieder ganz klasse sind. Es lohnt sich aber auch alleine schon deshalb vorbei zu schauen, weil sie auch genau erklärt, wie die Blöcke lernen zu fliegen und zwar auf die City Sampler Vorlage. :-)

Wir "sehen" uns auf Flickr und morgen geben wir die Gewinnerin bekannt.

Montag, 14. Juli 2014

Linky Party I

Hallo zusammen,

die Vorstellung der Blöcke übernimmt heute Susanne für uns: und zwar hier

Denn hier gibt es heute etwas zu gewinnen und zwar: acht Stoffe von Windham Fabrics aus der Serie „Collage“ by Carrie Bloomston of SUCH Designs - je ca. 25 x 55 cm - gesponsort von Quilt&Textilkunst in München.

Der Linkup ist identisch bei Sandra auf dem Blog, also bitte nur einmal hochladen ;-)
Viel Erfolg :-)

Donnerstag, 10. Juli 2014

Gewinnerin

Sodele, ist leider gerade so zäh das Spiel, da kann ich schön diesen Post machen und der Gewinnerin gratulieren!

Eine Kommentatorin war doppelt, also ergaben die 17 Kommentare 16 Lose und die Nummer 14 hat gewonnen!
Herzlichen Glückwunsch liebe Marianne!!!! Melde dich doch bitte bei mir per E-Mail, vielleicht hast du ja noch ein paar Stoffwünsche und ich brauche ja auch deine Adresse. :-)

Allen anderen vielen, herzlichen Dank fürs Mitmachen und die Glückwünsche zum Minijubiläum!

Und am Montag geht es bei unserer Linky Party beim German City Sampler gleich weiter mit dem Gewinnen. Also, ihr habt noch gute zwei Wochen für die Fertigstellung der ersten 15 Blöcke und natürlich das Fotografieren und Hochladen (geht dann ab Montag).

Hier seht ihr den Gewinn:
Acht Stoffe von Windham Fabrics aus der Serie „Collage“ by Carrie Bloomston of SUCH Designs - je ca. 25  x 55 cm - gesponsort von Quilt&Textilkunst in München.

Montag, 7. Juli 2014

Post No. 100 & Tula

Da ist mir doch gestern bei meinem Logopost etwas aufgefallen, es war die Nummer 99! Also, hiermit lest ihr meinen 100sten Post! Minijubiläum. Wäre da eine Verlosung für meine Leser angesagt? Was meint ihr?
Ja, gell... Und passend zum Thema (und weil sie auch ungefähr 50% meines Stofflagers ausmachen) gibt es ein paar Tula Stoffe zu gewinnen. Schreibt mir also bis Mittwoch um 23.59 Uhr einen Kommentar, am besten auch mit Farb/Musterwunsch (mein "Tula Stash" findet ihr unter meinen letzten Posts), dann werde ich einmal wühlen, ob ich das Passende noch habe. Die Gewinnerin werde ich dann am Donnerstag ziehen und benachrichtigen.

Nun zum eigentlichen Thema - Tula's City Sampler und die nächsten beiden Blöcke.

Block 11 - crossball I + II
Hier gab es ja wieder einige Möglichkeiten, da die Ecken sehr große Flächen hatten. Ich dachte erst gar nicht daran, ein großes Motiv hierfür zu verwenden, da ich Bedenken hatte, dass es mir zu unruhig wird. Aber dann viel mein Blick auf diese Kristallbälle aus der Birds&Bees Kollektion, Lineal geholt, gemessen und es passte. Die Mitten sind einmal aus der Salt Water Kollektion (hellgrün) und einmal aus der Fox Field Kollektion (türkis).


Block 12 - turtle cross
Hier muss ich euch einmal in aller Größe diesen tollen Stoff zeigen. Für mich eines der besten Beispiele, was Tula's Stoffe ausmacht. Neben dem genialen und berühmten Frosch hat sie eben auch solche "Hammer" wie dieser Elfen- oder Schildkrötenstoffe in der Prince Charming Serie. Unglaublich, welche Details sich darauf befinden.
Ganz, ganz schwierig den anzuschneiden, man kommt mit dem Schnitt praktisch nirgends drumherum. Ich habe es aber irgendwann geschafft und konnte den Schildkrötenkopf, die Schmetterlingsfängerin und die mit dem Schirm sitzende und ein Teil des Fahrrads retten - puhhh!!! :-)

Und hier kommt noch ein kleiner Nachzügler - noch einmal Block 9 - ich überlege noch, ob ich alle Ponys auf dieses Kreuz springen lasse... 


 Viel Spaß auch beim Blick auf die anderen tollen Blöcke hier auf Flickr!


Sonntag, 6. Juli 2014

Neues Logo

In der letzten Zeit habe ich ja immer ein bisschen mit meinem Logo gespielt, jetzt bin ich endlich zufrieden. Meine Schwester hat es erstellt und heute haben wir noch die Farben, die Schriftart und den passenden Header für den Block fertig gestellt.
Entstanden ist das Logo nach viel Hin und Her letztendlich aus dem JackKnife Block, den ich hier vorgestellt hatte. Wir hatten hatten das Logo daraus erst rund gemacht, dann eckig und dann kam uns die Idee, dass wir einfach nur vier der neun Patches verwenden. Ursprünglich wollte ich auch gedecktere Farben und aqua mit lila, aber irgendwie ist der Funke nicht über gesprungen, jetzt knallt er mit dem orange sehr viel mehr. Der Pfeil ist eher zufällig beim Spielen mit den Farben entstanden.
Und der Header war dann doch noch eine Herausforderung, erst haben wir die Ecken einfach auseinander gewürfelt, was uns dann gar nicht gefiel. Also, an den Farben gedreht und jetzt ist alles aus einem Guss. Ich bin happy! Vielen Dank liebe, große Schwester. Ach ja und vielen Dank auch liebe Mama/Oma, für das Babysitten während unserer kreativen Phase. :-)




Mittwoch, 2. Juli 2014

Nachzügler - laggards

WM Pause - Zeit fürs Nähen :-)
Hier sind also die angekündigten Nachzügler, ging dann noch ganz fix mit der Fertigstellung.

Championship brake - time for sewing :-)   

Block 9 - Vanilla Sky 
Mein Liebling, wirkt hier leider insgesamt etwas zu hell. Ich wollte hier keinen einfachen lilanen Hintergrund. Also, ein pinker Waschbär vor dem Vanilla Sky, der benötigt etwas mehr Action im Hintergrund, deshalb gibt es von mir Acacia Spaceballs:
My favourite one - not that I like this racoon color best - but I like the supercrazy combination with the Acacia back. 
Block 9 - Racoon cross II
Musste natürlich alle drei Waschbären rahmen... :-)
Of course, every racoon needs it's own block! 
Block 10 - bee diamond
Hier habe ich einmal ausprobiert, wie es wirkt, wenn der "wilde" Stoff im Hintergrund ist, gefällt mir auch gut

Block 10 - birds cross
Der "Wilde" als Kreuz - der Hintergrund ist bei gutem Licht übrigens türkis ;-)

Block 10 - bee diamond
Hier bin ich nicht ganz zufrieden, die Mitte mit den fleißigen Bienchen gefällt mir, aber die Kreuz-Seitenteile nicht. Wollte hier erst einen anderen, passenden Stoff dafür nehmen, ging aber gar nicht und habe dann doch den gleichen genommen. Da hätte ich sollen entweder mehr Stoff "verschwenden" und das 1:1 anstücken lassen, oder das Mittelteil für einen anderen Block nehmen. Aber die Farben sind in Natura wunderschön.
I am not that satisfied with this block, don't like the sides of the cross very much, but colors are nice. 

Schön, wieder einige Blöcke genäht zu haben, hier findet ihr noch mehr schöne Blöcke in unserer Flickr Gruppe.

...wippe gerade hin und her, Lied im Radio gehört und in der eigenen Mediathek wiedergefunden... Journey "Don't stop believin". So und jetzt geht es gleich weiter mit "Wheel in the sky" - wäre ja auch ein schöner Blockname. :-)
Listening to Journey "Don't stop believin" - like this song very much! 



Montag, 30. Juni 2014

Zwei von Acht - GCSQ

Zwei von Acht und eigentlich um 0:19 - dann war die Verlängerung nicht mehr zu sehen, das Internet praktisch weg. Wenn das heute so geht während des Deutschlandspieles schmeiß ich glaub den Rechner aus dem Fenster, könnte also passieren, dass das hier mein letzter Post für eine Weile ist... ;-)

Two of eight - only - because championship is going on.

Habe 8 Blöcke vorgeschnitten, aber zwei Dinge haben mich aufgehalten.
1. Sandra hat mir das erste Benni Harper Band geschenkt, da habe ich am Samstag und gestern praktisch nur gelesen, jetzt ist es durch. Leider habe ich auch kein Bild "vorher" gemacht, denn das Nachher sieht nicht so gut aus, unsere Kleine steht eben auch auf Benni Harper... Vielen Dank noch einmal liebe Sandra.
2. Ganz dringend mussten für meine Mama noch Enkelbilder bereitgestellt werden, wohlgemerkt trotz Skype ;-)

Nicht, dass ihr meint, ich würde schummeln, hier die 9er - die 10er habe ich nicht einmal mehr fotografiert, haben aber alle schon ihre ersten beiden Nähte und werden nachgereicht...

Here you can see some unfinished blocks - you can see them finished here and on flickr, only in a few days I suppose - depends on the delivery time of my new Benni Harper books... ;-)


Block 9 "Racoon cross - I"
Werde es mir in Zukunft sparen die Blöcke neben den Buchseiten abzufotografieren, da ich meine Farben eh frei Schnauze wähle, ist das ja sowieso wurscht.
Das Racoon cross gibt es in drei Farben, die Rückseite für die Ponys muss noch gewaschen werden, aber leider sind mir die Farbfangtücher ausgegangen und nach einer bösen Erfahrung mit braunem Unistoff... keine Option ein Waschgang ohne.

Block 10 "Star cross"
Ich weiß noch nicht so genau, ob das nicht ein bisschen zu viel des Guten ist, aber es liegen hier ja noch 3 weitere, ganz unterschiedliche Versionen. Ihr dürft auch dann aussuchen, welcher euch besser gefällt.
Bei diesem hier habe ich die Mitten aufeinander gesteckt, meine Längen waren doch etwas unterschiedlich, Kante auf Kante hätte nicht gepasst. 





Ach ja, und hier geht es wie immer zur Flickr Gruppe.  Und wie ich gesehen habe, gibt es hier schon wieder einiges zu sehen. :-)

Sonntag, 29. Juni 2014

iCat Quilt

Mein Langzeitprojekt ist endlich fertig... Als ich mit dem Nähen von Patchwork und überhaupt dem Nähen 2012 begann, war ich so begeistert, dass ich mich voller Freude in ein für mich noch zu großes Projekt gestürzt habe. Meine große Schwester wünschte sich einen großen Quilt - unter dem man gemütlich auch zu zweit auf dem Sofa kuscheln kann.

Hier ist er also nun und er misst ca. 2,15 x 2,35 m, sollte also groß genug für zwei Kuschler sein ;-)

Der Quilt sollte zum grau/blauen Sofa und den roten Kissen passen.  Die meisten Stoffe habe ich mir auf einer kleinen Quiltausstellung hier in der Nähe gekauft, so konnte ich mit dem Kissenbezug testen, ob die Farben passen. Im Nachhinein hätte ich sollen weniger unterschiedliche Stoffe benutzen.  Auf diesem Bild seht ihr den Plan und die Zuschnitte, ein leichtes Muster, aber dadurch leider viele genau gleiche Arbeiten...
Meine Schwester ist ein Filmfan und besitzt einige dieser kleinen Obst-Geräte, was dann - neben ihrem eigenen Spitznamen - zum Namen des Quilts führte.
Hier ist dann das Legebild, der Quilt ist so groß, da musste ich um die Wand ein bisschen improvisieren. Das lag dann ein paar Tage und wurde regelmäßig von mir umsortiert, bis es am Ende wahrscheinlich wieder gleich lag wie am Anfang ;-)
Hier seht ihr die Fleecerückseite, die mich einige Nerven gekostet hat. Ich musste sie zuerst zusammenstückeln. Das habe ich mit einer speziellen Ovi-Naht gemacht, die sich dann auseinander ziehen lässt, so dass das dicke Fleece nicht doppelt ist an einer Stelle. Denn aufgrund der langen Flauschhaare war das Stoß-auf-Stoß Nähen mit dem Kantenfüßchen nicht möglich.
Aufgrund der Dicke und vor allem des schwer zu bändigenden Flausch-Fleece hatte ich mich entschieden ihn zu wenden und nicht einzufassen. Also, alles zusammen genäht, ausgelegt, geheftet, Kanten genäht, umgedreht und die Kanten abgenäht - das Ganze hat dann mehrere Stunden gedauert und das Ergebnis sah schon ganz gut aus. Ich wollte nur ein paar schwarze Ecken zwischen den Quadraten quilten. Da sich mein Nähkurs-Laden aber just in dieser Zeit eine Longarm zugelegt hatte, mit der man Quilten konnte, bin ich mit meiner fertigen Decke dorthin. Fehler! Das Quilten hat richtig Spaß gemacht, auch wenn man am Ergebnis sieht, dass ich das noch nicht so drauf habe und dass gerade Linien ohne Lineal einfach nicht zu machen sind. Das Problem war aber, dass die drei Lagen nicht getrennt zugeführt worden sind, deshalb hat sich das ganze Sandwhich, das ja nicht mehr geheftet war, stark verschoben. Die ganze Misere hat man erst gesehen, als das Quilting fertig war. Auf der einen Seite fehlten mehrere Zentimeter auf der anderen waren sie zu viel und die Ränder waren verzogen, das dicke Fleece ließ sich nicht richtig spannen und alles hat es verwurschdeld. Ich habe deshalb die ganzen Ränder wieder aufgetrennt, das hat 4 h gedauert, es war auch nicht mehr daran zu denken, dass daraus noch ein Weihnachtsgeschenk wird und aus lauter Wut habe ich den Quilt in die Ecke geschmissen. Nach einigen Wochen habe ich mich dann aufgemacht um Fleece zu kaufen um anzustückeln, das Fleece gab es nicht mehr. Aber zum Glück haben die Reste dann doch noch ausgereicht. Also, anstückeln, in unregelmäßigen Breiten mit diesem Riesending an der Ovi. Ich habe mir dann gesagt, dass ich den Rand nicht mehr umknicke, sondern richtig einfasse, trotz des dicken Fleece. Das hätte ich gleich machen sollen, denn das war der einzige Arbeitsgang der keine Riesenprobleme verursacht hat. ;-)

Jetzt ist er also endlich, endlich fertig und er durfte ins Shooting. Offiziell übergeben wird er am 40er meiner Schwester im Herbst, denn bis dahin möchte meine Schwester weiterhin den running gag fortführen, der mit der Fertigstellung des Quilts einhergeht.

Hier kommt noch eine kleine Bilderflut. Die Quiltbilder habe ich in meinem Heimatdorf, vor oder in der Kirche, am Bach an dem ich Frösche gefangen habe und vor unserem früheren Tanzlokal, das leider komplett zerfällt, aufgenommen, naja, mein Mann hat. ;-)